Biographie
Manfred Laber

 
1932 in Wemding geboren
1954-1959 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei Prof. E. Schumacher
1960 Gründung der Gruppe "Vision" mit B. Koberling, Horst Hödicke, Josef Senf-Hohburg
Ausstellungen in München, Berlin und Fulda
1960-1962 Aufenthalt in Rom, Neapel und Ischia
Bekanntschaft mit Gilles, Bargheer, Purrmann und Auden
Ausstellungen in Porto d'Ischia und Rom
seit 1963 wohnhaft in Wemding und München
Ausstellungen und Beteiligungen bei Ausstellungen in München, Augsburg, Hamburg, Warschau, Berlin und Ulm
seit 1965 Teilnahme an Kunst am Bau Wettbewerben mit zahlreichen Preisen und Ausführungen
Auswahl:
  • Malerei für den Konzertsaal des Kulturzentrum Fontanehaus in Berlin
  • Farbskulpturen für das Schulzentrum "Im Erpelgrund" in Berlin
  • Malerei und Skulptur für den Neubau der Bundesdruckerei in Bonn
  • verschiedene Malereien und Skulptur für die Universitätsneubauten in Würzburg
  • Farbrelief für die Musikhochschule in Würzburg
  • Farbrelief für die Fachhochschule in Kempten
  • seit 1978 regelmäßige Einzelausstellungen in der Galerie Cuenca in Ulm
    seit 1978 Farbverwitterungskonzepte in der Landschaft
    ständige Installationen auf der Isla San Antonio/Spanien
    Finca Alcanar/Spanien und Skulpturenpark Mormoiron/Frankreich
    1993 Konzept und Baubeginn "Wemdinger Zeitpyramide"
    1994 Ausstellung mit Daniel Argimon und Jordi Cerdà im Museu Casa de Fusta in Deltebre/Spanien und Museu del Ebre in Tortosa/Spanien
    lebt in Wemding und Alcanar/Barcelona
    Author: Waimann, Wemding
    Last revision: Fri, 1 Aug 2003